Kreisreform stoppen

 Die Kreisreform schadet Brandenburg

 Die Brandenburger sind bodenständig und heimatverbunden. Über ihren Wohnort hinaus fühlen sie sich für ihre Heimatregion verantwortlich und gestalten diese in vielfältiger Weise mit. Die Kreise und kreisfreien Städte Brandenburgs in ihren derzeitigen Ausmaßen sind bürgernah, ehrenamtsfreundlich, leistungsfähig und gesellschaftlich akzeptiert.

Der Beschluss des Landtages Brandenburg vom 13.Juli 2016 ist nicht geeignet, zukunftsfähige Strukturen zu schaffen. Insbesondere durch die geplante Zwangsfusion von Landkreisen und die Einkreisung der kreisfreien Städte nehmen regionale Identität und kommunale Selbstverwaltung schweren Schaden.

Die FDP engagiert sich daher in der Volksinitiative "Bürgernähe erhalten - Kreiseform stoppen". Wir wollen, das sich unsere Heimat sinnvoll entwickeln kann und gewachsene Strukturen nicht einfach von Potsdam aus zerschlagen werden. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg und einem Alter ab 16 Jahren auf, die Initiative mit ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Nähere Informationen  sind auch unter www.kreisreform-stoppen.de zu finden.

Die Unterschriftenliste kann hier ausgedruckt werden:  Unterschriftenliste "Kreisreform stoppen"    und zur Weitersendung an den Verein Bürgernahes Brandenburg e.V. an die Geschäftsstelle des Ortsverbandes und an die bekannten FDP-Vertreter gegeben werden.